Donnerstag, 18.10.2018 07:05 Uhr

Erdbeben und Tsunami in Indonesien - Malteser helfen

Verantwortlicher Autor: Malteser international Köln, 01.10.2018, 16:31 Uhr
Presse-Ressort von: Klaus Köhnen Bericht 2390x gelesen

Köln [Malteser international] Erste Helfer der Malteser machen sich auf den Weg nach Indonesien. Nachdem am Montagmorgen (1. Oktober) die indonesische Regierung die internationale Gemeinschaft um Hilfe gebeten hatte, fliegt ein erstes Erkundungsteam am Mittwochmorgen in die Krisenregion. Vor Ort werden die Malteser in enger Zusammenarbeit mit einer lokalen Partnerorganisation Hilfsgüter verteilen.

Am vergangenen Freitag hatten zwei Erdbeben der Stärke 7,5 vor der Küste der indonesischen Insel Sulawesi eine verheerende Flutwelle ausgelöst. Nach derzeitigen Angaben kamen dabei mehr als 800 Menschen ums Leben, rund 16.000 Menschen mussten ihre Häuser verlassen. „Aufgrund der zahlreichen Nachbeben befürchte ich, dass die Zahl der Toten weiter steigen wird. Straßen und Häuser sowie Strom- und Wasserversorgungstellen sind zerstört. Aus vielen Orten gibt es noch keine Nachrichten“, sagt Oliver Hochedez, Nothilfekoordinator von Malteser International.

Malteser International verfügt über ein Expertenteam für Nothilfeeinsätze, das im Krisenfall schnelle Hilfe zu den betroffenen Menschen bringen kann. Das Team setzt sich zusammen aus spezialisierten Ärzten, Sanitätern, Krankenpflegern und Logistikern, sowie Fachleuten für Trinkwasser und Hygiene. In Indonesien haben die Malteser bereits seit dem Tsunami im Jahr 2004 nach Naturkatastrophen Hilfe geleistet.

Die Malteser sind Mitglied von „Aktion Deutschland Hilft“ und rufen dringend zu Spenden für die Menschen in der Region auf: Malteser Hilfsdienst e.V. Pax Bank IBAN/BIC: DE1037 0601 2012 0120 0012 S.W.I.F.T.: GENODED1PA7 Stichwort: "Tsunami Indonesien" www.malteser.de „Aktion Deutschland Hilft“: Bank für Sozialwirtschaft IBAN: DE62 3702 0500 0000 10 20 30 Stichwort „Erdbeben Tsunami Indonesien“ www.aktion-deutschland-hilft.de

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.