Donnerstag, 17.10.2019 00:46 Uhr

Kellerbrand sorgte für Feuerwehreinsatz

Verantwortlicher Autor: Klaus Köhnen Sörth Kreis Altenkirchen (RP), 26.09.2019, 09:43 Uhr
Presse-Ressort von: Klaus Köhnen Bericht 3136x gelesen
Symbolbild - Drehleiter der FW Altenkirchen
Symbolbild - Drehleiter der FW Altenkirchen  Bild: Klaus Köhnen

Sörth Kreis Altenkirchen (RP) [ENA] Die Leitstelle Montabaur alarmierte am Mittwoch, 25. September, gegen 10.59 Uhr die Feuerwehr Altenkirchen zu einem Kellerbrand in Sörth. Die Einsatzkräfte machten sich mit vier Fahrzeugen, hierunter die Drehleiter, auf den Weg. Vor Ort stellten die eintreffenden Kräfte eine starke Verrauchung fest

Der Einsatzleiter, Wehrführer Michael Heinemann, ließ Trupps unter Atemschutz die Lage erkunden. Im Verlauf des Einsatzes stellte sich heraus, das es sich wohl um ein schmorendes Kabel handelte. Dieses entwickelte allerdings eine erhebliche Menge von giftigen Brandgasen. Inwieweit der obere Bereich des Hauses vom Rauch betroffen war, konnte nicht in Erfahrung gebracht werden. Im Kellerbereich fanden die eingesetzten Kräfte, so der Einsatzleiter, eine Hündin mit mehreren Welpen.

Die Tiere konnten durch die eingesetzten Feuerwehrleute ins Freie gebracht und den Besitzern übergeben werden. Die Feuerwehr kontrollierte, nach Abschluss der Löscharbeiten, mit einer Wärmebildkamera den Brandbereich. Für die rund 20 Feuerwehrkräfte, die mit vier Fahrzeugen vor Ort waren, war der Einsatz, einschließlich der Wiederherstellung der Einsatzbereitschaft nach rund 90 Minuten beendet. Ebenfalls vor Ort waren der Rettungsdienst mit einem Rettungswagen, sowie die Polizei. Zur genauen Schadensursache und der Schadenshöhe liegen keine Informationen vor.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.