Sonntag, 21.01.2018 11:37 Uhr

Malteser Herzenswunsch-Krankenwagen

Verantwortlicher Autor: Malteser Köln, 27.12.2017, 17:28 Uhr
Presse-Ressort von: Klaus Köhnen Bericht 5020x gelesen

Köln [Malteser] Mit viel Herz fängt alles an: Ein schwerkranker Mensch hat einen letzten großen Wunsch, den seine Angehörigen gerne erfüllen würden, es aber nicht können. Sie oder er möchte noch mal raus aus dem Bett, aus dem Krankenhaus, aus den eigenen vier Wänden. Aufs Meer blicken, sich vom Lieblingspferd verabschieden, im Wald die frische Luft schnuppern. Hier helfen die ehrenamtlichen der Malteser.

Mit dem Herzenswunsch-Krankenwagen wollen ihnen die Malteser Mut machen. „Für mich ist der Herzenswunsch-Krankenwagen eine der neuen Leistungen unserer Ehrenamtlichen im Jahr 2017“, sagt der Malteser Bundesseelsorger und Bischof von Dresden-Meißen, Heinrich Timmerevers. Vor zwei Wochen segnete er noch einen eigens dafür hergerichteten Krankenwagen in Dresden. „Das rührt jeden ans Herz“, glaubt der Bundesseelsorger. Mit dem Herzenswunsch-Krankenwagen komme das Leitwort des Verbandes „Weil Nähe zählt“ besonders zum Ausdruck.

„Das rührt jeden ans Herz“

Die erste Fahrt des Krankenwagens für den letzten Wunsch bestritten die Malteser aus Leverkusen. Elf große Malteser Gliederungen (u.a. Köln, Hannover, Dresden, Osnabrück, Braunschweig und Würzburg) folgten, weitere stehen in den Startlöchern. Das spendenfinanzierte Angebot spricht sich herum. Bischof Timmerevers: „Das Sterben gehört zum Leben dazu. Auch in der letzten Phase kann jeder Augenblick kostbar sein. Der Malteser Herzenswunsch-Krankenwagen kann da helfen.“

Mehr Informationen zu den Malteser Herzenswunsch-Krankenwagen finden Sie hier: http://www.malteser.de/herzenswunsch.html Anmerkung: Dieses, ausschliesslich aus Spenden finnzierte, erweitert das Angebot der Malteser bundesweit. Die Einsätze werden durch ehrenamtlich tätige Mitglieder absolviert. Hierfür und für den Einsatz aller ehrenamtlich tätigen sollten die Bürger dankbar sein.

die ersten Helfer gehörten zur Gliederung Leverkusen
Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Photos und Events Photos und Events Photos und Events
Info.