Donnerstag, 18.10.2018 07:40 Uhr

Eine Schwerverletzte bei Wohnwagenbrand

Verantwortlicher Autor: Polizei Bonn/Rhein-Sieg Bonn/Königswinter, 25.09.2018, 07:40 Uhr
Presse-Ressort von: Klaus Köhnen Bericht 3214x gelesen

Bonn/Königswinter [Polizei Bonn/Rhein-Sieg] Schwer verletzt wurde eine 50-jährige Frau in der Nacht zum 25. September 2018 beim Brand eines Wohnwagens auf einem Campingplatz in Königswinter-Pleiserhohn: Gegen 00:45 Uhr hatten Zeugen die Feuerwehr aufgrund eines brennenden Wohnwagens auf dem Campingplatzgelände auf der Pleiserhohner Straße alarmiert. Die alarmierten Rettungskräfte trafen kurz darauf vor Ort ein.

Die eintreffenden Rettungskräfte stellten vor Ort eine 50-jährige Frau fest, die bei dem Brand schere Verletzungen erlitten hatte. Nach erfolgter notärztlicher Versorgung vor Ort wurde die Schwerverletzte in eine Spezialklinik eingeliefert - für sie bestand nach ärztlicher Einschätzung aufgrund der schweren Verletzungen zunächst Lebensgefahr. Im Zuge der ersten Ermittlungen vor Ort ergaben sich Anhaltspunkte dafür, dass das Feuer möglicherweise durch den Einsatz von Brandbeschleuniger verstärkt wurde.

Darüber hinaus nahm die Polizei den 49-jährigen Lebensgefährten vor Ort vorläufig fest - Zeugen hatten kurz vor dem Feuer ein mögliches Streitgeschehen zwischen dem Festgenommenen und seiner Bekannten, der 50-jährigen Schwerverletzten wahrgenommen. Aufgrund der Gesamtumstände übernahm eine Mordkommission unter Leitung von KHK Andreas Schülke in enger Abstimmung mit Staatsanwalt Sebastian Weikinger die Ermittlungen zu dem Geschehen.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.