Donnerstag, 18.10.2018 08:03 Uhr

Feuer in einem Imbiss in Refrath

Verantwortlicher Autor: Klaus Köhnen Refrath/ Bergisch Gladbach, 04.09.2018, 20:49 Uhr
Presse-Ressort von: Klaus Köhnen Bericht 4968x gelesen

Refrath/ Bergisch Gladbach [ENA] Die Leitstelle des Rheinisch-Bergischen Kreises wurde heute Morgen, 4. September, um 9:26 Uhr über den Notruf 112 über einen Brand informiert.Die Leitstelle entsandte aufgrund der Meldung die beiden hauptamtlich besetzten Feuerwachen Süd und Nord, die ehrenamtlichen Löschzüge Refrath und Bensberg, den Einsatzführungsdienst (B-Dienst) sowie den Rettungsdienst der Feuerwehr Bergisch Gladbach an die Einsatzstelle.

Beim Eintreffen der ersten Kräfte quoll bereits starker, schwarzer Rauch aus einem Imbiss im Erdgeschoss eines Wohn- und Geschäftshauses an der Bertram-Blank-Straße Ecke Peter-Bürling-Platz. Die Erkundung ergab, dass es im Imbiss zu einem Feuer gekommen war. Der Besitzer des Imbisses machte die Einsatzkräfte darauf aufmerksam, dass sich noch Gasflaschen in dem Imbiss befänden. Das Gebäude wurde daraufhin durch die Feuerwehr, zum Schutz der Bewohner, geräumt und die Einsatzstelle abgesperrt. Parallel hierzu wurde die Brandbekämpfung aufgenommen. Ein anliegender Treppenraum musste durch die Feuerwehr gesichert werden. Ein Schreibwarengeschäft wurde durch eindringenden Rauch in Mitleidenschaft gezogen.

Eine männliche Person aus dem Schreibwarenladen musste wegen Verdachts auf eine Rauchvergiftung durch den Rettungsdienst behandelt und in ein örtliches Krankenhaus transportiert werden. Im Verlauf des Einsatzes wurden weitere Kräfte aus dem Tagesdienst an die Einsatzstelle nachalarmiert. Der ehrenamtliche Löschzug Paffrath/Hand wurde zur Wachbesetzung der verwaisten Feuerwache Nord in Dienst gestellt. Die Löscharbeiten zeigten schnell Wirkung. Zwei von den insgesamt 6 im Imbiss gelagerten Gasflaschen wurden mit Flammen beaufschlagt und die Sicherheitseinrichtung ließ die Gasflaschen mit Flammenbildung "abblasen". Die Gasflaschen wurden durch Einsatzkräfte brennend ins Freie verbracht und soweit gekühlt, dass keine Gefahr mehr bestand.

Der Imbiss wurde durch das Feuer total zerstört. Durch den schnellen Einsatz der Feuerwehr konnte eine Brandausbreitung verhindert werden. Die anliegenden Wohnungen und Geschäftsräume wurden kontrolliert und sind voraussichtlich weiterhin nutzbar. Die Kollegen der Polizei sowie der Stördienst der GEW RheinEnergie unterstützten die Einsatzkräfte der Feuerwehr. Der A-Dienst (Leitungsdienst) der Feuerwehr Bergisch Gladbach machte sich vor Ort ein Bild von der Lage. Der Einsatz konnte gegen 11:00 Uhr beendet werden.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.