Donnerstag, 14.12.2017 03:28 Uhr

Nach Zusammenstoß weggefahren

Verantwortlicher Autor: Polizei Rhein-Sieg-Kreis Lohmar, 20.07.2017, 12:41 Uhr
Presse-Ressort von: Klaus Köhnen Bericht 3916x gelesen

Lohmar [Polizei Rhein-Sieg-Kreis] Eine 24-jährige Lohmarerin fuhr am Mittwochabend, 19.07.2017, gegen 19.00 Uhr auf der Straße Bachermühle/Honsbacher Straße in Lohmar-Neuhonrath in Fahrtrichtung Neunkirchen-Seelscheid. An der Kreuzung zur Krebsauler Straße musste sie verkehrsbedingt anhalten, da Fahrgäste eines Linienbusses an der Haltstelle Neuhonrath-Brücke aus- und einstiegen und diese nicht gefährdet werden sollten.

Während sie im Kreuzungsbereich wartete, näherte sich von rechts auf der Krebsauler Straße eine sportliche Limousine. Vermutlich aufgrund unangepasster Geschwindigkeit, konnte der Fahrer des Wagens nicht mehr rechtzeitig anhalten, fuhr in den Kreuzungsbereich ein und kollidierte mit dem Fahrzeug der Lohmarerin. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Ford Fiesta der 24-Jährigen auf die Gegenfahrbahn geschleudert. Die junge Frau verletzte sich bei der Kollision leicht und kam ins Krankenhaus. Der Fahrer der ebenfalls stark beschädigten blauen Limousine setzte seine Fahrt in Richtung der Bundesstraße 484 fort und bog dann nach links in Richtung Lohmar-Wahlscheid ab.

Dabei kam es beinahe zu einem weiteren Unfall mit dem Fahrzeug eines Zeugen, der an der Unfallstelle angehalten hatte. An der Unfallstelle blieb ein französisches Kfz-Kennzeichen zurück, welches vermutlich an der älteren Sportlimousine montiert gewesen war. Der dunkelblaue Wagen hatte runde Scheinwerfer und getönte Scheiben. Nach Zeugenaussagen könnte es sich um einen Jaguar älteren Baujahrs handeln. Der Fahrer wird als 20 bis 25 Jahre alter Mann mit dunklem Teint und lockigen schwarzen Haaren beschrieben. Der Sachschaden am Auto der 24-Jährigen wird auf circa 7000,- Euro geschätzt. Hinweise zum Fahrer bzw. zum Fahrzeug nimmt die Polizei unter der Rufnummer 02241 541-3121 entgegen.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.