Dienstag, 18.12.2018 20:13 Uhr

Logo für 29. Deutschen Feuerwehrtag vorgestellt

Verantwortlicher Autor: Deutscher Feuerwehrverband Berlin/Hannover, 26.09.2018, 18:00 Uhr
Presse-Ressort von: Klaus Köhnen Bericht 5224x gelesen

Berlin/Hannover [Deutscher Feuerwehrverband] DFV-Präsident Ziebs: „In Hannover wollen wir 2020 die Zukunft gestalten“ - Der DFv stellte seine Ziele und das Logo für den Deutschen Feuerwehrtag 2020, der wieder mit der Interschutz zusammenfällt, vor. Der 29. Deutsche Feuerwehrtag verbindet Menschen und Momente. Er steht für nachhaltige Impulse und internationale Einblicke. Von ihm gehen politische Positionen und fachliche Entwicklungen aus.

„Der 29. Deutsche Feuerwehrtag ist für uns der Aufbruch in die Digitalisierung der Feuerwehrwelt. Hier in Hannover wollen wir die Zukunft gestalten“, erläutert Hartmut Ziebs, Präsident des Deutschen Feuerwehrverbandes (DFV). Dies spiegelt sich auch im Veranstaltungslogo wider. Der 29. Deutsche Feuerwehrtag wird vom 15. bis 20. Juni 2020 in der niedersächsischen Landeshauptstadt Hannover stattfinden. Von ihm sollen nachhaltige Impulse ausgehen für innovative Lösungen im Sinne eines leistungsfähigen und zukunftsfähigen Brand- und Katastrophenschutzes, insbesondere unter den Aspekten der Digitalisierung.

Zielführende Konzepte der Selbsthilfefähigkeit der Bevölkerung stehen ebenso im Blickpunkt wie eine engere Zusammenarbeit in der nichtpolizeilichen Gefahrenabwehr auf europäischer Ebene und darüber hinaus. Im Rahmen des Deutschen Feuerwehrtages werden auch Anstöße für die Stärkung Bürgerschaftlichen Engagements, für eine vielfältige Jugendarbeit und für die interkulturelle Öffnung gegeben. Durch die Verbindung mit der zeitgleich stattfindenden Weltleitmesse INTERSCHUTZ erwartet der DFV mehr als 200.000 Fachbesucher mit Begleitpersonen in der Stadt und Region Hannover sowie eine signifikante Internationalität. Der Deutsche Feuerwehrverband ist ideeller Träger der INTERSCHUTZ.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.